fbpx

Hotel Lambrechterhof

Wandern

Herzlich willkommen

– im Wanderjuwel der Steiermark!

Sanft eingebettet in einer Passlandschaft inmitten von Berggipfeln liegt der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, ein von Eiszeit geprägter und von Land- und Forstwirtschaft gestalteter Kulturlandschaftsraum. Romantische Dörfer, kraftvolle Urquellen, idyllische Teich- und Moorlandschaften sowie Bergwanderungen mit 360° Blick inklusive, laden hier zu ausgiebigen Wanderungen in der Natur ein.

Eingebettet in die hügelige Landschaft des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen ist das Naturparkhotel Lambrechterhof der optimale Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen. Um sich auszuruhen und neue Kräfte für die Wanderungen und Naturerlebnisse zu schöpfen, bietet Ihnen das Naturparkhotel Lambrechterhof die optimale Unterkunftsmöglichkeit. Es erwartet Sie:

Erlebe unvergessliche Wandertouren
und Ausflugsziele

Unsere beiden Bergtouren:

Zirbitzkogel-Runde Grebenzen

BERGTOUR:
Gehzeit: 5:15 Stunden
Länge: 10,3 km
Höhenmeter: 834 hm
Start der Tour: Tonnerhütte
Schwierigkeit: mittel

Genießen Sie in Ihrem Familiensommer mit Kindern in der Steiermark am Naturparkhotel Lambrechterhof eine Bergtour von der Tonnerhütte bis auf den Gipfel des Zirbitzkogels – einem der schönsten Aussichtsberge der Steiermark. Der Gipfel des Zirbitzkogels bietet ein eindrucksvolles Panorama, das von den malerischen Spitzen der Karawanken und den Julischen Alpen bis zu den Niederen und Hohen Tauern (Großglockner) und dem Dachsteingebiet reicht. Auf den weitläufigen Almflächen tummeln sich Gämsen, Hirsche, Rehe, Murmeltiere und viele Vogelarten. Die Alm wird von Juni bis September von Rindern, Schafen und Pferden beweidet.

WEGBESCHREIBUNG:
Von der Tonnerhütte (1.600 m) aus gehen wir über den Panoramaweg zur Herterhöhe (1.800 m) und folgen weiter der Markierung zum Zirbitzkogel (2.396 m). Von dort aus gehen wir zum Gipfel des Nachbarberges Scharfes Eck (2.364 m). Der Abstieg erfolgt über den gut markierten Weg zur Tonnerhütte.

Ausrüstung: gutes, rutschfestes Schuhwerk, Getränk, Jause, wetterfeste Kleidung, Wanderausrüstung.
Wegkennzeichen: grünes Piktogramm

Höhenweg - Scharfes-Eck - Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

BERGTOUR:
Gehzeit: 2:00 Stunden
Länge: 6,2 km
Höhenmeter: 133 hm
Start der Tour: Dreiwiesenhütte
Schwierigkeit: mittel

Starten Sie in Ihrem Familiensommer in der Steiermark eine kurze Runde im offenen Gelände mit eindrucksvollem Naturschauspiel der Grebenzen. Je nach Jahreszeit wandern wir durch üppige Blumengärten mit verschiedensten Orchideenarten und Raritäten der Kalkflora. Den Namen Grebenzen, der aus dem Slawischen stammt und „Hahnenkamm“ bedeutet, verdankt der Berg seinen drei Bergkuppen, von denen die höchste 1870 m hoch ist.

WEGBESCHREIBUNG:
Diese Runde führt die Sommerurlauber vom Naturpark Lambrechterhof von der Dreiwiesenhütte über die Weidefläche der Hochebene und Gunzenberger Alm zum Scharfen Eck, von wo aus die Familien mit den Kindern das Kärntner Panorama genießen können. Dabei passieren wir die eindrucksvollen tiefen Dolinen (Höhlen), welche im Kalkstein vor und nach der Grebenzen zu finden sind. Der Rückweg verläuft über die Dritte Grebenzenhöhe.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk, Wanderausrüstung.
Wegkennzeichen: violettes Piktogramm

Sankt Lambrecht Wandern
Sankt Lambrecht Wandern

Geführte Wanderungen Steiermark

– ab auf die Wandertour...

Wanderbustouren in Zirbitzkogel-Grebenzen

Im Naturparkhotel Lambrechterhof Grebenzen erwartet die Familien ein erfahrener Naturparkführer, der Sie bei Ihrer Wanderung begleitet und Ihnen die Besonderheiten des Naturparks näherbringt. Sie wandern lieber alleine oder wollen einfach nur die Alm genießen? Kein Problem – der Wanderbus bringt Sie sicher wieder zurück zu Ihrer Unterkunft.

Tickets für den Wanderbus:
Tickets für den Wanderbus erhalten Sie im Hotel (bis 21:00 Uhr des Vorabends) oder in den Naturpark Informationsbüros in Neumarkt und St. Lambrecht.

Gehzeit: ca. 3 Stunde
Höhenmeter: 150 hm
Start: 10.00 Uhr

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenmeter: 775 hm
Start: 09.30 Uhr

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenmeter: 233 hm
Start: 10.00 Uhr

Aufi auf´n Berg im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen – geführte Wanderung

Mittwochs von Mai bis Oktober
Beginn: 09:30 Uhr
Gehzeit: 3-4 Stunden
Länge: 6,8 km
Höhenmeter: 460 hm
Schwierigkeit: mittel

Panoramawanderung in den Seetaler Alpen:
In den Seetaler Alpen können die Familien mit ihren Kindern ihren Sommerurlaub in der Steiermark einmal anders genießen! Eine spektakuläre Rundwanderung mit traumhafter Aussicht. Ausgehend von der Oberberger Alm auf 1.800 m führt ein ausgebildeter Wanderführer durch malerische Zirbenwälder über den Kamm bis zum Kleinod “Haarlacke”.

Start der Tour : Oberberger Alm
Ende der Tour: Oberberger Alm
Ausrüstung: gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, evtl. Wanderstöcke, Getränk, Wanderjause.

Abfahrt: 09:30 Uhr vor dem Hotel Naturpark Lambrechterhof
Rückfahrt: 15:30 Uhr

Auerling Bachweg in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 3:00 Stunden
Länge: 11,4 km
Höhenmeter: 297 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: leicht

Wunderschöne leichte Wanderung mit der Familie mit erfrischendem Charakter. Den Auerlingsee umgibt eine Aura des Geheimnisvollen. Eingebettet in einer herrlichen Waldlage liegt er versteckt am Fuße der Grebenzen und ist ein idealer Wanderweg mit Kindern.

Dieser schöne Weg verläuft von St. Lambrecht aus, neben dem Lambrechtbach entlang,s hinauf zum romantisch gelegenen Auerlingsee. Nach der Wegkreuzung am Trattenhof führt der Weg ab von der Verkehrsstraße, auf einen schattig gelegenen, ruhigen Wanderweg. Vorbei an mit Flechten behangenen Bäumen erreichen wir den von der Eiszeit geformten, inmitten vom Wald gelegenen Auerlingsee. Hier angekommen können wir eine Wanderung rund um den See anschließen oder ein kühles Bad nehmen, bevor wir wieder zurück hinunter nach St. Lambrecht gehen. Besonders beliebt ist der See bei den Anglern. Der Rückweg verläuft auf selber Strecke wie der Hinweg.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk, Wanderausrüstung
Wegkennzeichen: hellblaues Piktogramm

Sunnseit´n Weg in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 2:00 Stunden
Länge: 6,8 km
Höhenmeter: 242 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: mittel

Leicht zu bewältigende, sonnige Wanderung im meist freien Gelände mit Weitblick.

Diese Wanderung verläuft, wie der Name schon sagt, immer auf der sonnigen Seite. Nach dem Start werden die Sommerurlauber vom Naturparkhotel Lambrechterhof am unteren Teil der Klamm vorbeigeführt und weiter hinauf bis zum Koglbauer. Nach einer Spitzkehre gehen die Sommerurlauber wieder leicht bergab, am Spitalberg entlang, Richtung Karchauer Eck. Nachdem die Sommerurlauber den oberen Einstieg der Klamm passiert haben, verläuft die Wanderung am Waldrand hinab Richtung Kühbach. Eine Abkühlung verspricht der letzte Teil der Runde, der erst durch den Wald und dann entlang des kühlen Bachbetts zurück nach St. Lambrecht führt.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk.
Wegkennzeichen: oranges Piktogramm

Kuhalm-Wanderung in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 5:00 Stunden
Länge: 16,7 km
Höhenmeter: 758 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: mittel

Abwechslungsreiche Wanderung in ruhiger, wenig besuchter Umgebung, mit wunderbarem Gipfelerlebnis.

Die Kuhalm-Wanderung startet beim Stift und führt die Sommerurlauber vom Natruparkhotel St. Lambrecht Steiermark neben dem Lambrechtbach hinaus zum Wieskreuz. Hier beginnt der lange Anstieg zur Kuhalm, der vorwiegend entlang der wenig befahrenen Straße (Bauern-Weg) bis zu den letzten Höfen führt. Von hier wandern wir auf schönen Steigen und Wegen hinauf zur Jagdhütte (1605 m). Allmählich wird der Wald lichter, der alpine Charakter nimmt zu. Das letzte Stück zum Gipfel (mit schönem Gipfelkreuz) ist waldfrei und bietet den Familien und Kindern in ihrem Sommerurlaub einen phantastischen Rundblick auf die gesamte Region. Der Rückweg erfolgt im oberen Bereich gleich wie der Hinweg, dann aber durch den schattigen Buchwald, bis die beiden Wege kurz vor St. Lambrecht wieder aufeinandertreffen.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk, Wanderausrüstung
Wegkennzeichen: dunkelrotes Piktogramm

Kalkberg-Runde in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 5:00 Stunden
Länge: 16,9 km
Höhenmeter: 338 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: schwer

Eine lange Wanderung für ihren Familiensommer mit Kindern in der Steiermark am Naturparkhotel Lambrechterhof bietet die Kalkberg-Runde, die meist im Wald gelegen ist, und zu Teichen, zur Wallfahrtskirche Maria Schönanger und bis auf die Rückseite des Kalkbergs nach Zeutschach führt.

Starten Sie mit ihrer Familie im Steiermark-Sommerurlaub am Naturparkhotel Lambrechterhof Grebenzen eine Runde rund um den Kalkberg. Über den Stationenweg gehen wir hinauf, am Engelsbrunnen vorbei und zum ersten Rastpunkt an der Wallfahrtskirche Maria Schönanger. Nach Überschreitung dieser 300 hm gehen wir erstmal bergab nach Zeutschach. Von hier aus verläuft die Runde relativ flach durch den Wald bis zum Podolerteich. Dort können wir uns noch einmal entspannen, bevor wir den letzten Teil der Strecke in Angriff nehmen. Dabei führt der Weg über den Thajagraben hinauf nach Heiligenstadt, am Schönen Kreuz und dem unteren Teil der Klamm vorbei bis nach St. Lambrecht.

Ausrüstung: gutes rutschfestes Schuhwerk, Getränk, Wanderausrüstung
Wegkennzeichen: dunkelgraues Piktogramm

Maria Schönangerweg in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 2:15 Stunden
Länge: 7,8 km
Höhenmeter: 338 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: mittel

Genießen Sie in Ihrem Sommerurlaub im Naturparkhotel Lambrechterhof mit Ihrer Familie eine kurze Wanderung durch bewaldetes Gebiet über den sogenannten Stationenweg hinauf zur Wallfahrtskirche Maria Schönanger.

Auf dem Hinweg kreuzen die Familien und Kinder eine Piste des Skigebietes Grebenzen, bevor es durch den Wald hinauf zum Engelsbrunnen und weiter nach Maria Schönanger geht. Hier ist der Wende- und Rastpunkt der Wanderung. Der Rückweg verläuft ebenfalls über den Stationenweg, am Engelsbrunnen jedoch über eine Schleife am unteren Teil des Skilifts vorbei und weiter zurück nach St. Lambrecht.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk, Wanderausrüstung
Wegkennzeichen: violettes Piktogramm

Koglerbergrunde in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 2:30 Stunden
Länge: 9 km
Höhenmeter: 202 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: mittel

Mittellange Wanderung mit geringem Höhenunterschied über Heiligenstadt und St. Blasen.

Diese Runde startet durch den Stiftsgarten hinaus, am Schönen Kreuz wandern die Sommerurlauber vom Naturparkhotel St. Lambrecht vorbei bis zur Heiligenstädter Kirche. Am Bauerngehöft Wirt am Pichl gehen wir durch den Wald bis zum Lesegarten bei der St. Blasner Kirche, wo die Familien mit den Kindern Platz zum Erholen finden. Von hier aus verläuft die Wanderung am geschützten, sonnseitigen Waldesrand entlang bis nach Hinterbach. Dort kreuzen wir den St.-Blasener-Bach und begeben uns Richtung Koglerberg. Nun gehen wir zuerst auf Forststraßen, dann quer durch den Wald hinauf zum Koglbauer. Der letzte Teil des Weges verläuft talwärts bis zum Zielpunkt in St. Lambrecht.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk, Wanderausrüstung
Wegkennzeichen: olivgrünes Piktogramm

St. Lambrechter Klamm in Zirbitzkogel-Grebenzen

Gehzeit: 1:00 Stunden
Länge: 2,3 km
Höhenmeter: 173 hm
Start der Tour: Stift St. Lambrecht
Schwierigkeit: leicht

Der Wanderweg führt die Familien mit den Kindern vorbei am Schwimmbad zur Lambrechter Klamm, die als “Naturdenkmal” ausgezeichnet wurde. Holzstege und Leitern erleichtern das Durchwandern der Klamm. Interessant sind für die Kinder die zahlreichen Schautafeln am Weg entlang, die die geologische Besonderheiten beschreiben. Der Rückweg zum Stift erfolgt entweder auf gleicher Strecke, oder man steigt am Rand der Wiesen zum Klammeingang ab.

Ausrüstung: gutes Schuhwerk,
Wegkennzeichen: braunes Piktogramm

Grebenzen – 360° Blick inklusive im Naturpark Zirbitzkogel – geführte Wanderung

Freitags von Mai bis Oktober
Beginn: 10:00 Uhr
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenmeter: 457 hm

Rundwanderung mit Gipfelsieg
Hier können sich die Familien und Kinder in ihrem Sommerurlaub am Lambrechterhof vom Blütenmeer des Bergfrühlings bis hin zur herbstlichen Färbung der Almen beeindrucken lassen. Genießen Sie das eindrucksvolle 360°-Bergpanorama von den Niederen Tauern bis zu den Karawanken. Vom Grebenzenhaus ausgehend zeigt Ihnen unser Naturparkführer die schöne Bergwelt, das Phänomen der Karstlöcher und die einzigartige Naturlandschaft. Den Abschluss bildet eine gemütliche Einkehr.

Start der Tour: Grebenzenhaus, St. Lambrecht
Ausrüstung: gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, evtl. Wanderstöcke, Getränk, Wanderjause.

Abfahrt: 09:40 Uhr vor dem Hotel Naturpark Lambrechterhof

Rückfahrt: 16:00 Uhr

Auf den Spuren von Paracelsus im NATURPARK Zirbitzkogel-Grebenzen – geführte Wanderung

Montags von Mai bis Oktober
Beginn: 10:00 Uhr
Gehzeit: 3-4 Stunden
Länge: 5,7 km
Höhenmeter: 209 hm
Schwierigkeit: mittel

Via Natura Wanderung – Mensch & Landschaft
Ein besonderes Erlebnis bietet den Urlaubern am Lambrechterhof die geführte Wanderung auf den Spuren von Paracelsus. Die facettenreiche Landschaft offenbart den Kindern und Familien ihre Schönheit in Form der großen Artenvielfalt. Im Laufe der Jahrhunderte haben wir uns allerdings immer weiter von ihr entfernt. Wir zeigen Ihnen entlang der Via Natura Wanderung, welche Parallelen es zwischen Mensch und Landschaft gibt und welchen Wert wir draus für unser tägliches Leben schöpfen können. Bereits Paracelsus schätzte die Wirkung dieser Landschaft mit ihren wohltuenden Wässern!

Start der Tour: Wanderstartplatz Dürnstein
Ende der Tour: Therme Wildbad
Ausrüstung: gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, evtl. Wanderstöcke, Getränk, Wanderjause.

Abfahrt: 09:05 Uhr vor dem Hotel Naturpark Lambrechterhof

Rückfahrt: 14:30 Uhr

Sankt Lambrecht Wandern
Sankt Lambrecht Wandern
Sankt Lambrecht Wandern